am Messegelände Villingen-Schwenningen
Meine Prospektliste0
 
 
Alle erhältichen Prospekte anzeigen
 

Fertighaus WEISS GmbH

Musterhaus Weiss – Haus Nr. 26


 

Beschreibung

Behaglichkeit im Stil der Zeit

Stil liegt im Trend. Die Anforderungen von Bauinteressenten an die Innen- und Außengestaltung ihres Eigenheims sind gestiegen. Allerdings muss es nicht immer ein puristischer Entwurf à la Bauhaus sein, der sich in vielen Baugebieten ohnehin kaum realisieren ließe. Wie die Alternative aussehen könnte, demonstriert Fertighaus Weiss mit seinem neuen Musterhaus in Villingen-Schwenningen, bei dem der Firma ein Brückenschlag zwischen kühler Moderne und behaglichem Wohnambiente gelungen ist. Mit zweigeteiltem Baukörper und gegenläufigen Pultdächern dürfte das "Musterhaus Villingen-Schwenningen" in vielen Neubaugebieten gute Aussichten haben, auch bei der Baubehörde auf Wohlwollen zu stoßen.

Helles, durchdachtes Ergeschoss

Wer die Ausstellung in Villingen-Schwenningen besucht, kommt an einer Besichtigung des Weiss-Musterhauses nicht vorbei. Schon im Vorbeigehen bekommt jeder Bauinteressent einen Eindruck, wie gemütlich die eigene Terrasse einmal werden könnte. Und lenkt, von einem Blick in den attraktiven Wohnbereich neugierig geworden, die Schritte meist zum Musterhauseingang.

Innen erwartet ihn ein Erdgeschoss, das ihm die Vorteile einer durchdachten Planung unmittelbar vor Augen führt: Wohnbereich und Essplatz gehen offen ineinander über, auch der Übergang zu Terrasse und Garten ist auf drei Seiten fließend. Große Glasflächen zaubern freundliches Licht in die Räume, verlängern auch die Blickachsen und geben ihnen damit auch mehr Großzügigkeit. Die Küche befindet sich seitlich neben dem Essplatz, sodass bei aller Offenheit eine gewisse Distanz zwischen Arbeiten und Wohnen aufrechterhalten wird - eine optische und akustische Trennung, die sich später in vielen Alltagssituationen bewähren dürfte.

Fenster über Eck machen auch aus der Küche einen hellen, freundlichen Bereich, dessen Grenze von einer Frühstücksbar markiert wird. Den Rest der Erdgeschossfläche nutzten die Architekten zum Beispiel für einen praktischen Reserveraum. Die Bewohner können ihn je nach Lebenssituation als Kinder-, Gäste- oder Arbeitszimmer nutzen. Außerdem stehen ihnen auf dieser Ebene eine repräsentative Diele mit viel Stauraum und ein Gäste-WC zur Verfügung; letzteres befindet sich in wohltuender Entfernung vom Eingangsbereich.

Schnitt und Anordnung der Räume sind geradlinig, weiße Möbel sorgen für Leichtigkeit und Eleganz. Den Kontrapunkt setzt ein Eichenparkett, das mit seinen hellen Holztönen sehr viel Wärme und Behaglichkeit in die Wohnräume bringt. Accessoires wie Teppiche und Bilder setzen sparsam verteilte Farbakzente, auch in den Nebenbereichen sorgen große Fenster für viel Luftigkeit und Transparenz.

Modern und energieeffizient

Ein ähnliches Stilkonzept prägt auch die Außengestaltung des Musterhauses, allerdings werden hier die Schwerpunkte anders gesetzt: Während innen das Holzparkett das Erscheinungsbild dominiert und so ein behagliches Wohnambiente mit einem Schuss kühler Eleganz entsteht, wirkt das "Musterhaus Villingen-Schwenningen" nach außen in erster Linie elegant. Dies vor allem deshalb, weil dem Betrachter auf den ersten Blick die klare Grundform und die Kombination von weißen Außenwänden mit einer anthrazitfarbenen Dacheindeckung ins Auge fallen. Stahlbalkone und dunkle Fensterrahmen verstärken diesen Eindruck. Konterkariert wird er durch eine Holzschalung, bei der sich die Architekten bewusst für ein warmes Braun in zeitgemäßer Holzleisten-Optik entschieden. So wird auch hier der kühle Eindruck zurückgenommen - das Musterhaus lockt Besucher mit einer eleganten und zugleich freundlichen Ausstrahlung.

Bei der Holzschalung sind natürlich auch andere Farben wie Grau oder Blau möglich. In jedem Fall empfiehlt sich ein nicht zu blasser Farbton, weil die Holzschalung dazu eingesetzt wurde, die niedrigere Baukörperhälfte zu strukturieren und zu betonen. Damit haben die Architekten erreicht, dass das höher aufragende, breitere Satteldach die Außenansicht nicht zu sehr dominiert: Die verschieden breiten Haustrakte fügen sich harmonisch zusammen, als optische Klammer fungieren die schrägen, fili­granen Metallbalkone.

Die technischen Eckdaten - Wand-U-Wert 0,174 W/m2K, mittlerer U-Wert Fenster 0,9 W/m2K und ein Heizenergiebedarf von knapp 38 kWh/m2a - können sich sehen lassen. Sie unterstreichen außerdem, dass Fertighaus Weiss das Thema Behaglichkeit nicht nur von der optischen Seite her angeht.

Flexibilität im Dachgeschoss

Auch im Dachgeschoss präsentiert das Fertighausunternehmen ein rundum schlüssiges Wohnkonzept. Das Zauberwort auf dieser Wohnebene heißt "Flexibilität" - Fertighaus Weiss kommt damit dem Wunsch vieler Familien entgegen, die in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit einen möglichst großen Spielraum für ihre Familien- und Berufsplanung benötigen.

Unterm Dach lassen sich deshalb viele unterschiedliche Varianten durchspielen: Eine Familie mit einem Kind kann zum Beispiel ein Arbeitszimmer oder eine komfortabler Ankleide neben dem Schlafraum auf dieser Ebene einplanen. Oder ein zweites Kinderzimmer als Dehnfuge für weiteren Nachwuchs. In Villingen-Schwenningen ist eine vierte Variante zu sehen, bei der die beiden Kinderzimmer zu einem großzügigen Raum zusammengefasst sind. Eine optionale Trennung in zwei Räume ist später möglich, durch Hinzufügen oder Weglassen von Zwischenwänden können praktisch alle Varianten je nach Lebenssituation genutzt werden.

Ein weiteres Highlight dieser Ebene ist das moderne Bad. Mit einer Grundfläche von 14,45 m2, dunklen Bodenfliesen in Graubraun, einem warmen Beige bei den Wandfliesen, flacher Duschtasse und einer Installationswand als Abtrennung der einzelnen Funktionsbereiche dürfte es auch Baufamilien genügen, die besonders hohe Ansprüche an eine stilvolle Badgestaltung stellen. Optischer Höhepunkt ist die freistehende Designwanne mit Blick in die Landschaft.

Daten und Fakten

Entwurfsname: "Musterhaus Villingen-Schwenningen"
Herstelleradresse: Fertighaus WEISS GmbH, Sturzbergstraße 40-42,
74420 Oberrot-Scheuerhalden, Tel. 07977/9777-0, www.fertighaus-weiss.de
Bauweise: Holzrahmenkonstruktion mit Putzfassade, 23/30 Grad Pultdach (versetzt), 180/230 cm Kniestock.
Außenmaße: 10,32 x 10,20 m (5,18 x 10,20 + 5,14 x 8,79 m).
Wohnflächen: EG 79,10 m2, OG 74,93 m2.
Primärenergiebedarf: zul. 120,80 KWh/m2a, berechnet 58,30 KWh/m2a.

Fachberater

Fertighaus WEISS

Tilo Deeg

Mobil: 0152 56360256 E-Mail: tilo.deeg@fertighaus-weiss.de

Martin Mittenzwei

Mobil: 0160 90623999 E-Mail: martin.mittenzwei@fertighaus-weiss.de